Elternrundbrief 19

Liebe Eltern,

wie Sie sicherlich schon aus den Medien erfahren haben, endet der eingeschränkte Schulbetrieb und damit auch die Notgruppenbetreuung am 12. Juni 2020. Ab dem 15. Juni werden die Grundschulen wieder für alle Schülerinnen und Schüler geöffnet.

Diese Öffnung ist möglich aufgrund der recht klassenbezogenen Strukturen der Grundschule. Während des Unterrichts lernen die Kinder im Klassenverband in fest zugewiesenen Klassenräumen. Dadurch wird eine Durchmischung der Klassen verhindert. Der bisherige Sicherheitsabstand von 1,50 m kann entfallen.

Um trotzdem ein Mindestmaß an Sicherheit zu gewährleisten, versuchen wir außerhalb des Klassenraums die Kontakte der Kinder mit anderen Lerngruppen durch folgende Maßnahmen möglichst gering zu halten.

Zum Betreten und Verlassen der Schule nutzen wir wie bisher verschiedene Eingänge:

Die Klassen 4a, 4b und 4c nutzen den Eingang am Fußballplatz.
Die Klassen 3a, 3b, 1a und 1b betreten die Schule über den Eingang am Schulhof.
Die Klassen 1c, 2a, 2b und 2c kommen über den Eingang der Aula in das Schulgebäude.

Während der Pausen bekommen die Klassen feste Bereiche zugewiesen, so dass auch hier eine Vermischung der Klassen weitgehend verhindert wird.

Nach der langen Unterrichtspause möchten wir ihren Kindern natürlich ein Maximum an Unterricht zukommen lassen. Aus diesem Grund greift ab Montag, den 15.06.2020 soweit wie möglich auch wieder der alte Stundenplan. Lediglich die Fördermaßnahmen LRS und DaZ müssen ausfallen. Über mögliche weitere Änderungen werden Sie in der kommenden Woche informiert.

Wie die Betreuung in der OGS und der Rappelkiste ohne eine Durchmischung der Klassen organisiert werden kann, muss noch geklärt werden. Auch darüber werden Sie zeitnah informiert.

Die Zeugnisse der ersten, zweiten und dritten Klassen werden aufgrund der neuen Situation am Dienstag, den 23.06.2020 im Laufe des Vormittags ausgegeben.

Da Eltern das Schulgebäude weiterhin möglichst nicht betreten sollen, findet die feierliche Zeugnisübergabe der Viertklässler wie geplant statt.

Wir hoffen, dass die heutige Neuausrichtung des Unterrichtsgeschehens die letzte Aktualisierung bis zu den Sommerferien ist, so dass Sie und auch wir verantwortungsvoll und mit Planungssicherheit in die zwei letzten Schulwochen gehen können.

Mit freundlichem Gruß

Friederike Kollmeyer
(Schulleiterin)